Problematik

Zugang zu sauberen Trinkwasser

Weltweit ist der Zugang zu sauberem Trinkwasser immer noch ein gravierendes Problem. So müssen Millionen von Menschen weiterhin ihr tägliches Wasser aus unsicheren Quellen, wie Seen oder Flüssen holen.

2018 – 10 Kenia – Lake Victoria

Dieses Wasser muss unbedingt aufbereitet werden, da es oftmals voller Krankheitserreger ist und zu schweren Durchfallerkrankungen, wie Cholera und Typhus, führt oder sogar zum Tod, gerade Kinder sind davon betroffen.

Gesicherte Wasserversorgung

Eine gesicherte Leitungswasserversorgung, so wie man es in Deutschland kennt, ist bei weitem nicht überall auf der Welt gegeben.

2019 – 09 – Gambia – Wasserquelle

Die Menschen sind angewiesen, mit Eimern und Kanistern zu bestimmten Wasserquellen, wie Brunnen, Bohrlöcher oder öffentlichen Wasserentnahmestellen zu gehen und dort ihr tägliches Wasser zu holen.

Kanistertransport in Kenia
2017-02-Uganda Wasser Transport

Der Kanister als Transportmittel und Lagerort für das Wasser ist für viele die beste Lösung. 

So schrieb Ryszard Kapuscinski in seinem Buch “Afrikanisches Fieber” (1998) über die Errungenschaft der Plastikkanister: “Im Haus fällt den Kindern die wichtigste Rolle zu – sie müssen Wasser holen.” Wenn alle noch schlafen, springen sie im Dunkeln auf und laufen zu den Quellen, den Teichen, den Flüssen, um Wasser zu holen. Die moderne Technik hat den Kleinen etwas Wichtiges geschenkt: den billigen, leichten Plastikkanister. […] Ein Wunder! Eine Revolution! Erstens ist er relativ billig, aber das Wichtigste ist, dass er kaum etwas wiegt!”

Kanister Lagerung

Selbst wenn die Wasserquelle sicher ist, kann das Trinkwasser in den Kanistern verunreinigt sein, da diese schwer zu reinigen sind und sich dort Krankheitserreger schnell vermehren. Auch dieses vermeintlich sichere Wasser muss vor dem Konsum aufbereitet werden.

Wasserfilter kommen nur selten zum Einsatz, bestenfalls wird das Wasser abgekocht oder es werden Chemikalien verwendet, um die Krankheitserreger abzutöten und das Wasser trinkbar zu machen. Das bedeutet für die Menschen einen Mehraufwand, hinsichtlich Zeit und auch Ressourcenverbrauch.

Warum gibt es keine einfache Wasseraufbereitung, die genau diese Probleme löst?

Lösung

  • dezentrale Wasseraufbereitung
  • einfache Handhabung und Wartung
  • Kanister als Bestandteil der Wasserinfrastruktur 
  • Mehrwert schaffen: 
    • Trübes Wasser wird klar
    • Ressourcenverbrauch minimieren, weniger Feuerholz, weniger Chemikalien
    • weniger Zeitaufwand zur Wasseraufbereitung
    • Kanister wird zum komfortablen Wasserspender
    • Die Idee des what a bird Wasserfilters war geboren.